Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Thema: "Was bedeutet Meinungsfreiheit?" vom 09.06.2021

Die staatlich garantierte Meinungsfreiheit gerät in unserem Lande zunehmend in Verruf. Nicht weil der Staat in sie in unzulässigerweise eingreift, sondern weil in unserer Ellenbogengesellschaft selbsternannte Tugendwächter, Politisch Korrekte, Egoisten, etc. es an Toleranz fehlen lassen, auch abweichende Meinungen zu akzeptieren und die Betroffenen mit Hasskommentaren und / oder dem Leben bedrohen, sie in die rechte Ecke stellen, mangelnde Einsicht vorwerfen, weil sie bestimmten Fachleuten oder Wissenschaftlern nicht glauben wollen usw. Daraus folgt, dass viele Leute ihre Meinung für sich behalten, um nicht anzuecken. Dies wiederum führt dazu, dass sich die Meinungsführer, die meist nur eine Minderheit sind, in unzulässiger Weise bestätigt fühlen und somit der Mehrheit letztlich ihre Meinung aufzwingen. Auch wenn es schwerfällt, unter diesen Umständen seine Meinung frei zu äußern, ist hier Zivilcourage gefragt, auch wenn es mitunter Nachteile bringt. Aber das muss jeder für sich entscheiden.